Das Schweden-Forum vom Elch
http://forum.elch.nu/

in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...
http://forum.elch.nu/viewtopic.php?f=16&t=9678
Seite 1 von 2

Autor:  Jonsch [ Montag 2. Januar 2012, 22:15 ]
Betreff des Beitrags:  in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

God kväll alla ihopa!

Ich hätte eine Frage bezüglich zeitlichen Angaben in der Zukunft:

Schon mehrmals hatte ich in Mails das Problem, dass ich nicht wusste, wie genau man einen Satz der Form "Ich werde wohl auch in den nächsten Jahren/ Monaten/ Tagen nicht nach Stockholm kommen" übersetzt.

"Jag ska nog inte komma till Stockholm i nästa år/månader/dagar heller" (also mit i + Nomen unbestimmt plural)

"Jag ska nog inte komma till Stockholm i nästa åren/månaderna/dagarna heller" (also mit i + Nomen bestimmt plural ohne de) -> hab diese Variante mal bei einer finnischen Freundin gelesen, die allerdings kein perfektes Schwedisch spricht.

"Jag ska nog inte komma till Stockholm i de nästa åren/månaderna/dagarna heller" (also mit i + Nomen bestimmt plural)

bzw. etwas ganz anderes.

Vom Grammatischen kommt mir 3. am sinnvollsten vor, vom Gefühl her aber 1. Finde im Internet keine Lösung.

Autor:  Ulrike [ Montag 2. Januar 2012, 23:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Jag ska nog inte komma till Stockholm de närmaste åren/månaderna/dagarna.

Autor:  Kantarellen [ Montag 2. Januar 2012, 23:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Nun, das Internet scheidet wohl Deine zweite Möglichkeit deutlich aus:

Version 1: "i nästa år" 2770000 Treffer
Version 2: "i nästa åren" 6 Treffer
Version 3: "i de nästa åren" 10400 Treffer

Dabei ist "i nästa år" überwiegend Singular und nicht Plural

Schon bei "i nästa månader" gibt es nur noch 63 Treffer.

"In den nächsten Jahren" ist auch im Deutschen eine bestimmte Form. Es sind eben nicht irgendwelche Jahre, sondern die, die auf den Zeitpunkt der Aussage folgen.

Kantarellen

Autor:  Jonsch [ Montag 2. Januar 2012, 23:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Woow... Danke für die superschnelle Antwort :D

Okej, der überwiegende Gebrauch von år im Plural erklärt dann auch mein anfängliches Gefühl.
"de närmaste åren" hab ich auch irgendwo schonmal gehört. Das werd ich mir mal merken.

Respekt nochmal, ihr seit echt fix!

Autor:  paulderfinne [ Dienstag 3. Januar 2012, 08:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Was auch immer google & Co. antwortet, Ulrike hat recht. Da kommt überhaupt keine Präposition hin.

Jag ska (inte) komma till S. nästa år.
Jag ska (inte) komma till S. de närmaste åren.

Aber:

Jag ska komma till S. om två månader (dagar, veckor). (--in zwei Monaten, Tagen, Wochen)
Jag ska komma till S. i januari (..Im jnauar)
Jag ska komma till S. på sommaren (..im Sommer)

Die Zeitangaben gehören zu den schwierigen Teilen der schwedischen Sprache. Will man das ganze in Vergangenheit tun, wird es wieder ganz anders.

Autor:  Anders P. [ Dienstag 3. Januar 2012, 11:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Zitat:
Was auch immer google & Co. antwortet, Ulrike hat recht. Da kommt überhaupt keine Präposition hin.

Jag ska (inte) komma till S. nästa år.
Jag ska (inte) komma till S. de närmaste åren.


Man kann es so sagen, aber mit Präposition ist auch möglich. Im ersten Fall wäre "under" die passende Präposition, und im zweiten "inom". Mein Gefühl ist, dass die Varianten mit Präposition etwas häufiger sind, also:

Jag ska (inte) komma till S. under nästa år.
Jag ska (inte) komma till S. inom de närmaste åren.


Zitat:
Jag ska komma till S. på sommaren (..im Sommer)


Wenn man "på sommaren" sagt, ist das im Sinne von "zur Sommerzeit". Von einem gewissen Sommer, z.B. dem diesjährigen, ist da keine Rede, dann sagt man eher "i sommar".

Autor:  Anders P. [ Dienstag 3. Januar 2012, 11:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Zitat:
Nun, das Internet scheidet wohl Deine zweite Möglichkeit deutlich aus:

Version 1: "i nästa år" 2770000 Treffer
Version 2: "i nästa åren" 6 Treffer
Version 3: "i de nästa åren" 10400 Treffer

Dabei ist "i nästa år" überwiegend Singular und nicht Plural


Keine der Versionen ist gutes Schwedisch für "in den nächsten Jahren". Ich habe ein wenig recherchiert, und es geht bei diesen Treffern um Formulierungen, die man auf Deutsch mit "aufs nächste Jahr" oder "ins nächste Jahr" etc. asudrücken würde.

Autor:  Irene Nilsson [ Dienstag 3. Januar 2012, 12:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Mir gefällt die Konstruktion mit ska gar nicht.
Ich würde da einfach sagen: Jag kommer nog inte till Stockholm de närmaste åren/månader/dagar. Da brauche ich mir auch keine Gedanken über eventuelle Präpositionen machen.

Autor:  Kantarellen [ Dienstag 3. Januar 2012, 21:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

paulderfinne hat geschrieben:
Was auch immer google & Co. antwortet, ...


Genau, das muss genau angesehen werden.

Aber Google gibt sicher Auskunft darüber, was nicht üblich (oder soll ich sagen falsch ) ist.

Dass der "Google-Sieger" nicht unbedingt das ausdruckt, was gesucht wurde, sollte aus der Bemerkung, dass die Wendung "i nästa år" Singular ist und also nur ein Jahr umfasst.

Das "i" kam mir selbst komisch vor, aber ich konnte auch keine überzeugende Mehrheit für "under" finden.

Kantarellen

Autor:  Anders P. [ Dienstag 3. Januar 2012, 21:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Der Unterschied zwischen "ska komma" und "kommer" liegt wohl aber nicht an den Präpositionen, Irene?

Es ist wirklich eine Frage der Nuancen, aber mit "ska komma" deutet man an, es gibt keine Wahl, also schon Richtung "muss kommen". Mit "kommer" ist das eher aus freiem Willen.

Autor:  Jonsch [ Dienstag 3. Januar 2012, 21:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Anders P. hat geschrieben:
Der Unterschied zwischen "ska komma" und "kommer" liegt wohl aber nicht an den Präpositionen, Irene?

Es ist wirklich eine Frage der Nuancen, aber mit "ska komma" deutet man an, es gibt keine Wahl, also schon Richtung "muss kommen". Mit "kommer" ist das eher aus freiem Willen.


Wäre dann nicht in diesem Fall "ska komma" eigentlich richtig(er)? Also meine ursprüngliche Fassung?

Es ist ja nicht mein Wille, nicht nach Stockholm zu gehen, sondern aus irgendwelchen Gründen bietet sich dazu keine Möglichkeit.
Man hätte also quasi "keine Wahl".

Autor:  atk [ Mittwoch 4. Januar 2012, 00:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Das "ska" wollte ja niemand wegnehmen (bis auf Irene), aber deine Formululierungen für den Zeitraum sind so nicht richtig.

Autor:  Jonsch [ Mittwoch 4. Januar 2012, 00:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: in den nächsten Tagen, Monaten, Jahren...

Okej...

War nur etwas verwirrt, weil das jetzt auch noch aufgetaucht war.

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/