Das Schweden-Forum vom Elch

Elch-Forum
Schweden-Seite
Schwedisch-Wörterbuch
Schwedisch lernen
Suche
Aktuelle Zeit: Sonntag 15. September 2019, 15:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. August 2006, 22:04 
Offline
Blaubeer-Börsianer
Blaubeer-Börsianer
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:15
Beiträge: 270
Wohnort: Berlin
Ihr habt's sicherlich auch gehört, ein Fehler ist in einem schwedischen Kernkraftwerk in Forsmark vorgekommen, und es wär fast zu einem Unglück wie in Tschernobyl gekommen. Ich will mir gar nicht ausmalen, was dann passiert wäre... die ganze schöne Landschaft auf einmal Atomverseucht und wahrscheinlich hätten nur noch sehr wenige Lust, dahinzufahren, um Urlaub zu machen. Ich selbst würde sicherlich nicht mehr für ein Auslandsjahr da hinwollen. Aber ich bin ja beruhigt, dass jetzt mehrere Kernkraftwerke in Schweden geschlossen werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2006, 14:45 
Offline
Blaubeerpflücker *
Blaubeerpflücker *
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 18:54
Beiträge: 8
Wohnort: Darmstadt
ja, zum Glück wurde der Fehler schnell entdeckt, wäre ja schrecklich, wenn die Natur erneut durch den Menschen erheblich leiden würde :cry:

Finde gut, dass die Atomkraftwerke in Schweden nach und nach geschlossen werden sollen, habe aber gelesen, dass immer mehr Leute der Bevölkerung das nicht mehr wollen (quelle: aol.de oder irgendein anderer Nachrichtenticker)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2006, 17:20 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2006, 15:29
Beiträge: 1294
Wohnort: Braunschweig
Ja, hab ich auch so gehört, auch aus schwedischen Zeitungen.
Es sind sowohl die meisten Politiker, als auch ein Grossteil der Bevölkerung gegen den Ausstieg. Naja, bislang ist es ja auch die Hälfte der Stromversorgung - da verzichtet man nicht gerne drauf...

Es gibt zwar das Vorhaben, auszusteigen, aber ohne konkreten Zeitplan.
Begründung: Man müsse ja erst Alternativen aufbauen und wüsste nicht, wie lange das dauert.
Problem das ich dabei sehe: Ohne den Druck, zu einem bestimmten Zeitpunkt Alternativen aufgebaut haben zu müssen, passiert nichts :?

Für die Energieversorgung ist es echt Glück im Unglück, dass der Unfall im Sommer passiert ist, wo nicht so viel Strom gebraucht wird, weil wenn die halbe Energieversorgung aus Kernkraft kommt, und davon die Hälfte der Kraftwerke stillsteht, macht das 1/4 weniger Strom momentan als sonst...
Andererseits doof - da tut es Atomstromindustrie nicht so weh, und die Leute wachen nicht so auf, wie wenn es im Winter passiert wäre...

Das wird eher umgedreht: Ja Leute, da seht ihr, obwohl an der einen Stelle ein Kurzschluss war, haben aber die anderen Systeme funktioniert und alles ist gut - so sicher ist die Kernkraft :roll:

_________________
Mein Motto: Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Samstag 5. August 2006, 22:08 
Offline
Blaubeerträger **
Blaubeerträger **

Registriert: Samstag 24. Juni 2006, 00:35
Beiträge: 37
Wohnort: Borkwalde
quikquak hat geschrieben:
... Es gibt zwar das Vorhaben, auszusteigen, aber ohne konkreten Zeitplan.
Begründung: Man müsse ja erst Alternativen aufbauen und wüsste nicht, wie lange das dauert...

Das Problem ist leider überall das gleiche. Der Mensch ist eben generell ein "Gewohnheitstier". Wer kennt nicht den Spruch, "das haben wir immer schon so gemacht".
Man gewöhnt sich nicht gern an anderes und neues. Erst recht, wenn man Alternativen erst aufbauen muss, die möglicherweise teurer sind und weniger Gewinn versprechen. Ich gebe zu, dass ich im Laden auch oft Hühnereier aus Käfighaltung nehme, weil die billiger sind und ich nicht recht glaube, dass die teueren aus Freilandhaltung wirklich daher kommen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 7. August 2006, 20:55 
Offline
Blaubeerträger *
Blaubeerträger *
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 13. April 2006, 11:13
Beiträge: 34
Wohnort: Zürich
Raph hat geschrieben:
Ihr habt's sicherlich auch gehört, ein Fehler ist in einem schwedischen Kernkraftwerk in Forsmark vorgekommen, und es wär fast zu einem Unglück wie in Tschernobyl gekommen. Ich will mir gar nicht ausmalen, was dann passiert wäre... die ganze schöne Landschaft auf einmal Atomverseucht und wahrscheinlich hätten nur noch sehr wenige Lust, dahinzufahren, um Urlaub zu machen. Ich selbst würde sicherlich nicht mehr für ein Auslandsjahr da hinwollen. Aber ich bin ja beruhigt, dass jetzt mehrere Kernkraftwerke in Schweden geschlossen werden.


Ja, und wie ich das mitbekommen Habe. Eine Woche beor ich nach Stockholm in mein Austauschjahr reise! Gott wenn das passiert wäre dann hätte ich ja echt pech gehabt. Ich glaub nicht, dass ich dann noch hingekommen wäre :-( Naja, zum Glück ist das Zwug nicht in die Luft geflogen...

Ganz liebe Grüsse
die Ladüü

_________________
:-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 7. August 2006, 21:36 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2006, 15:29
Beiträge: 1294
Wohnort: Braunschweig
Tja, wenn das deine einzige Sorge dabei ist ...
Nichts für ungut, wünsch dir viel Spass in Schweden!
Und, schon fleissig am Packen?
Gruss,
quikquak

_________________
Mein Motto: Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2006, 14:32 
Offline
Blaubeer-Experte **
Blaubeer-Experte **

Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 14:09
Beiträge: 1806
Wohnort: Blekinge
Ein Problem mit dem Ausstieg ist ja, dass als Alternative die Atomkraftwerke im Ostblock in Frage kommen, und da traut man den eigenen halt mehr. Wer weiss schon, ob die Osteuropäer die Gebrauchsanweisung lesen, bevor sie Kabel verlegen?

_________________
Prata inte runt den heta gröten, säg det genom blommorna.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2006, 16:44 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2006, 15:29
Beiträge: 1294
Wohnort: Braunschweig
Der Ausstieg aus der Atomkraft soll ja nicht die Verlagerung woanders hin sein, da geb ich dir recht.
Es müssen halt Alternativen her, aber davon gibts leider noch nicht so viele.
Windkraft, Solarkraft, nachwachsende Rohstoffe - wenn man das alles mit der Wasserkraft kombiniert, die ja eh schon genutzt wird, sollte man doch schon eine ganze Menge erreichen können.
Aber wenn Leute gegen Windkraft meckern, weil es "die Landschaft verschandelt", aber dann lieber Atomkraft haben wollen, da fehlt mir das Verständnis.
Egal ob in S, D oder sonstwo.

_________________
Mein Motto: Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 9. August 2006, 18:02 
Offline
Blaubeer-Koch **
Blaubeer-Koch **
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 10. August 2005, 20:36
Beiträge: 4028
Wohnort: Bayern
Hej,

Zur Wasserkraft habe ich mir in den letzten Wochen so einige Gedanken gemacht. Hier in der Schweiz wird die Wasserkraft ja intensiv genutzt (wenn auch nicht ausschließlich). Die Meldung, daß die Seen (auch die Stauseen) derzeit gut gefüllt seinen und dies daran läge, daß in den heißen Julitagen die Gletscher mächtig abgeschmolzen sind, hat mich aufgeschreckt.

Wieviel Jahre dauert es, bis die Gletscher in der Hitze der Sommer auf einen unbedeutenden Rest abgeschmolzen sind und dann nicht mehr das Wasser liefern können, das wir verwenden um Strom für die Klimaanlagen herzustellen, mit denen wir dann die Umwelt noch weiter aufheizen?

Kantarellen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 22. März 2011, 10:29 
Offline
Mein erster Beitrag

Registriert: Dienstag 22. März 2011, 10:15
Beiträge: 1
Nun damals ist es ja glücklicher Weise glimpflich ausgegangen und auch heute in Japan ist man schon wieder vorsichtig optimistisch ( http://www.finanznachrichten.de/nachric ... en-003.htm ) Aber selbst wenn man hier mit einem "blauen Auge" davon kommt, kann das doch nicht der Weg in die Zukunft sein oder? Leider sind nicht alle Staaten so kritisch den AKWs gegeüber eingestellt wie wir....

Gruß Manuel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Copyright © 1997-2010 jan, elch & ; Links: Impressum und Kontakt, Schwedisch lernen, Deutsch-Schwedisches Wörterbuch; Sponsoren: Schwedische DVDs; Zähler: 1.000.000
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de