Das Schweden-Forum vom Elch

Elch-Forum
Schweden-Seite
Schwedisch-Wörterbuch
Schwedisch lernen
Suche
Aktuelle Zeit: Mittwoch 26. Juni 2019, 12:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schweden wirbt deutsche Ärzte an
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 6. Dezember 2006, 11:14 
Offline
Blaubeer-Experte **
Blaubeer-Experte **

Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 14:09
Beiträge: 1805
Wohnort: Blekinge
Sverige värvar tyska läkare
De svenska landstingen åker på speciella rekryteringsresor till Tyskland för att täcka läkarbristen. Störst satsning gör Gävleborgs landsting - som hoppas ha 40 tyska läkare och tandläkare på plats nästa höst.

- Vi har erfarenheter med personer från olika länder och personer från Tyskland har lättare att trivas, säger Margareta Petrusson, personaldirektör vid Gävleborgs landsting.

På önskelistan för länet finns familjeläkare, tandläkare, psykiatriker och sjukhusläkare med olika specialiteter. Alla 40 är tänkta att anlända till länet i november nästa år.

De tyska läkarna har lätt att anpassa sig till den svenska kulturen och att lära sig det svenska språket. Något som gjort dem oerhört attraktiva för den svenska sjukvården.

Summan för att rekrytera en tysk läkare säger Margareta Petrusson hamnar på 300.000 kronor.

- Stannar de i två år har det betalat sig, stannar de för gott har vi gjort en bra affär, säger Margareta Petrusson.

Gävleborgs landsting har gjort sin egen rekryterinsresa till Hamburg. Men landstinget är inte ensamt om att söka arbetskraft i Tyskland.Landstingen i Norrbotten, Västerbotten, Dalarna, Sörmland, Östergötland, Kronoberg och Region Skåne har gjort samma sak. I samverkan med Sveriges kommuner och landsting och arbetsförmedlingen var de nyligen i Hamburg. De kommer billigare undan, och för dem kostar det drygt 120.000 kronor per rekryterad läkare.

- Det finns ett läkaröverskott i Tyskland, och det är lätt att rekrytera. Det är ett stort intresse bland tyska läkare att komma till Sverige, säger Kenneth Robarth, personalstrateg vid Norrbottens läns landsting.

Läkarparet Georg och Viola Mittermayer kom från Tyskland till Söderhamn för två år sedan. De hade då fått jobb på varsin hälsocentral.

I Tyskland hade Georg drivit en egen praktik under 20 år, men det administrativa arbetet hade blivit för mycket och patienterna fler. De intjänade pengarna blev också mindre. Hustrun Viola hade läkarlegitimation, men arbetade administrativt. Hon ville arbeta praktiskt med patienter. Den chansen kunde hon få i Sverige, men inte i Tyskland.

- Vi såg en annons i en tysk läkartidning. Vi hade varit i Sverige på semester tidigare och hade många kompisar i Norge, säger Georg Mittermayer.

De tog sina två barn, en dotter på 12 år och en son på 15 år, och flyttade till Sverige för att få bättre arbetsförhållanden.

- I efterhand tror jag att det svåraste var att inte ha några kompisar, det tar lång tid innan man orkar med det, säger Georg.

Språket var också ett problem. Georg hann aldrig med någon utbildning i svenska innan han kom till Sverige, utan fick det på plats.

- Jag visste ju vad jag pratade om, men inte alltid hur jag skulle säga det, säger Georg.

Familjen är nöjd med beslutet att flytta. De trivs i Söderhamn som är en liten kuststad vid havet, där de kan segla. Arbetsmiljön på de respektive arbetsplatserna är också bra.

- Vi betalar inte högre lön, men vi har kortare arbetstid och de har en chans att påverka arbetssituationen, säger Leif Lindberg, utredare vid Sveriges Kommuner och landsting.

Att värva läkare från Tyskland är bara en del av landstingens rekrytering, men utan den skulle inte landstingen klara av läkarbristen och de pensionsavgångar som är aviserade framöver.

Enligt Sveriges Kommuner och landsting måste utlandsrekrytering göras lång tid framöver. Det handlar om minst fem år, men det kan också komma att bli 15 år till.

Att hämta läkare från Tyskland är dock inte helt oproblematiskt - det finns farhågor inom landstingen. Rädsla för konkurrens, att det inte ska fungera med språket och att det ska bli problem med att ta hand om de nyanlända är exempel på sådant som kollegorna oroar sig för.

Men det är inte bara för den svenska vården rekryteringarna ska fungera. Läkarna som flyttar till Sverige måste trivas även utanför jobbet.

- När partnern inte får jobb och familjepusslet inte går ihop. Då flyttar oftast hela familjen hem till Tyskland igen, säger Leif Lindberg.

Jessika Svensk , Dagens Nyheter, http://www.dn.se/DNet/jsp/polopoly.jsp?a=594921

_________________
Prata inte runt den heta gröten, säg det genom blommorna.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 12:53 
Offline
Blaubeerhändler *
Blaubeerhändler *

Registriert: Samstag 17. März 2007, 09:33
Beiträge: 121
Wohnort: Norrköping
Hehe, ja interessant. Ich hab neulich davon gehört das ein ganzer Buss mit auswanderungsinteressierten deutschen Ärzten hier im Ort zu Besuch war. Ein Bekannter hat von der Kommune den Auftrag bekommen eine nette Präsentation des Ortes zusammen zu stellen.
Da fragt man sich nur, wieso Schweden das nicht selber schafft mehr Ärtze auszubilden?! Sowas sieht man doch schon lange vorher kommen und der Arztberuf ist nun auch nicht so unattraktiv dass man Leute dazu zwingen muss.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 25. März 2007, 19:36 
Offline
Blaubeer-Experte **
Blaubeer-Experte **

Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 14:09
Beiträge: 1805
Wohnort: Blekinge
Es ist ganz einfach billiger, nicht auszubilden, sondern Deutsche und Polen anzuwerben.

_________________
Prata inte runt den heta gröten, säg det genom blommorna.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 5. Dezember 2008, 00:40 
Offline
Mein erster Beitrag

Registriert: Freitag 5. Dezember 2008, 00:17
Beiträge: 1
Wohnort: freiburg
Ganz schlimm sieht es mit der Ärzteauswanderung in Estland und Lettland aus. Nicht mal ein Drittel der Medizinabsolventen bleibt nach dem Studium in der Heimat. Die wichtigsten Zielländer natürlich - Finnland und Schweden.

_________________
segeln schweden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re:
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 8. Juni 2010, 15:18 
Offline
Mein erster Beitrag

Registriert: Dienstag 8. Juni 2010, 14:47
Beiträge: 1
poder hat geschrieben:
Ganz schlimm sieht es mit der Ärzteauswanderung in Estland und Lettland aus. Nicht mal ein Drittel der Medizinabsolventen bleibt nach dem Studium in der Heimat. Die wichtigsten Zielländer natürlich - Finnland und Schweden.


das kann gut sein. man verdient in skandinavien halt mehr. aber ich denke, dass es auch noch einen kleinen unterschied in der ausbildung gibt. und bevorzugt akademiker aus dtl. gesucht werden.
gruss ulf
_______________________
http://www.nordferien.com


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2011, 13:35 
Offline
Blaubeerwieger *
Blaubeerwieger *

Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 10:41
Beiträge: 18
Das Thema ist ja schon lange aktuell.

Schweden ist für deutsche Ärzte (und natürlich auch die anderen EU-Kollegen) doch total attrakiv. Wirkliche Nachteile wollen mir da nicht einfallen.

Gehen schwedische Ärzte nicht auch oft nach Norwegen, oder Lascana liegt im Trend, weil sie dort mehr verdienen?


Zuletzt geändert von Lette am Mittwoch 21. September 2011, 09:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2011, 16:12 
Offline
Blaubeer-Koch
Blaubeer-Koch
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 17:50
Beiträge: 2783
Lette hat geschrieben:
Das Thema ist ja schon lange aktuell.

Deswegen ist es ja auch schon von Dezember 2006. ;)

_________________
Die eleganteste Art, seinem Gegner die Zähne zu zeigen, ist ein Lächeln!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 13. September 2011, 18:14 
Offline
Blaubeer-Gourmets
Blaubeer-Gourmets

Registriert: Sonntag 12. Dezember 2004, 18:41
Beiträge: 5532
:lol:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 14. September 2011, 09:56 
Offline
Blaubeerwieger *
Blaubeerwieger *

Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 10:41
Beiträge: 18
Haha, stimmt. Interessant ist aber doch, dass schon in den 90ern Ärzte nach Schweden gegangen sind, das in den letzten Jahren (2006 :lol: ) ein großes Thema war und heute, 2011, immer noch brandaktuell!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 14. September 2011, 10:13 
Offline
Blaubeer-Experte **
Blaubeer-Experte **

Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 14:09
Beiträge: 1805
Wohnort: Blekinge
Die Schweden wissen, wo sie Geld sparen können - und es bewährt sich ja. Wenn die Deutschen so "dumm" sind und so viele Ärzte ausbilden, sollen sie sich nicht wundern, dass diese dann nach Schweden auswandern.

_________________
Prata inte runt den heta gröten, säg det genom blommorna.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mittwoch 14. September 2011, 14:24 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Wahlschwedin hat geschrieben:
Wenn die Deutschen so "dumm" sind und so viele Ärzte ausbilden, sollen sie sich nicht wundern, dass diese dann nach Schweden auswandern.

Na, na! Kann man die "Intelligenz" eines Staates daran messen, wie viele Ärzte er ausbildet? Wenn ein Paar Ärzte (so viele werden es schon nicht sein. Aber sowas lässt sich halt in den Nchrichten gut verkaufen, denken doch viele hierzulande, Deutschland hat die beste Ausbildung, das perfekteste Gesundjheitssystem und überhaupt, wie kann man nur..) Deutschland in Richtng Schweden verlassen hat das wohl andere Gründe als dass sie mal eben nebenbei "von Deutschland ausgebildet wurden".

ulf_33 hat geschrieben:
aber ich denke, dass es auch noch einen kleinen unterschied in der ausbildung gibt. und bevorzugt akademiker aus dtl. gesucht werden.

Da haben wir's wierder. Lieber ulf_33. Die Esten können auch lesen und schreiben...(und Ärzte ausbilden ebenfalls)

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. September 2011, 21:52 
Offline
Blaubeer-Experte **
Blaubeer-Experte **

Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 14:09
Beiträge: 1805
Wohnort: Blekinge
Deutsche Ärzte werden bevorzugt genommen, weil es Deutschen - aufgrund der Verwandtschaft der Sprachen - so leicht fällt, Schwedisch zu lernen.

Und was das dumme Deutschland angeht, so hatten die Anführungszeichen den Sinn zu zeigen, dass ich maßlos übertreibe. Aber ich sehe es tatsächlich ganz klar so, dass die Schweden bewusst zu wenige Ärzte ausbilden, weil die Ausbildung teurer ist als das Rekrutieren aus anderen Ländern.

_________________
Prata inte runt den heta gröten, säg det genom blommorna.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 20. September 2011, 23:12 
Offline
Blaubeerträger
Blaubeerträger

Registriert: Dienstag 6. Juli 2010, 19:35
Beiträge: 25
Wohnort: Uppsala
Wahlschwedin hat geschrieben:
Aber ich sehe es tatsächlich ganz klar so, dass die Schweden bewusst zu wenige Ärzte ausbilden, weil die Ausbildung teurer ist als das Rekrutieren aus anderen Ländern.

Das die Ausbildung teuer ist, ist ja ganz klar. Jetzt hat die Regierung aber vorgeschlagen, dass mehr Ärzte und Krankenschwester ausgebildet werden sollen. Mehr Geld bekommen die Unis dafür aber nicht - das müssen sie von anderen Ausbildungen nehmen... :?
SVT: 1000 nya utbildningsplatser till läkare och sköterskor


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Copyright © 1997-2010 jan, elch & ; Links: Impressum und Kontakt, Schwedisch lernen, Deutsch-Schwedisches Wörterbuch; Sponsoren: Schwedische DVDs; Zähler: 1.000.000
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de