Das Schweden-Forum vom Elch

Elch-Forum
Schweden-Seite
Schwedisch-Wörterbuch
Schwedisch lernen
Suche
Aktuelle Zeit: Donnerstag 20. Juni 2019, 09:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 11:37 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *

Registriert: Montag 10. März 2008, 20:04
Beiträge: 1391
Wohnort: Linköping
Zitat:
Weiß nicht so richtig worauf du hinaus willst. Mein Problem mit Birger Jarlsgatan war wieso die denn lacht. Um einen Zusammenhang mit der Elster hinzukriegen.


Achso, das sagt man nur so über den Zwitter der Elster, ja?

Zitat:
Übrigens spreche ich keineswegs Schwedisch mit einem finnischen Akzent. Ich spreche "finlandssvenska", das ist eine Variante der schwedischen Sprache. Ein Finne, der schwedisch mit Akzent spricht hört sich anders an.


Dieser Unterschied ist mir nie aufgefallen! Unter "finnischem Akzent" stelle ich mir lediglich die Aussprach von stjärna mit deutlichem t vor. :) Wie sprichst du denn nunmal "Birger" aus, g oder j?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 12:00 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Es ist ein weitverbreiteter Irrtum in Schweden, dass die Finnlandschweden (Ich nenne sie jetzt mal auf Deutsch so. In Wikipedia werden sie such unter diesem Wort geführt) Schwedisch mit finnischem Akzent sprechen. Für uns ist das ehrlich gesagt ein bisschen beleidigend.

Schwedisch ist unsere Muttersprache und sie bedeutet uns sehr viel. Wir kämpfen als Minderheit verbissen um unsere Rechte diese Sprache in Finnland verwenden zu dürfen. Wenn diese Sprache dann in Schweden als "mit finnischem Akzent" (= bryter på finska) bezeichnet wird, ist das sehr befremdlich. Viele von uns können gar nicht finnisch richtig (dazu gehöre auch ich) und wie sollen wir einen Akzent einer Sprache haben, die wir gar nicht können?

Zu deiner konkreten Frage: Wir sprechen stjärna ohne t und Birger, wie alle Wörter auf -rg wie rj aus.

Es gibt aber Dialekte in Österbotten, die viele sehr archaische Züge haben. In einigen davon werden in der Tat das G und stj noch als solche ausgesprochen, so wie das auch in Schweden vor einigen Jahrhunderten üblich war. Merke, das hat etwas mit Archaismus zu tun und nicht mit Finnisch. Gerade in Österbotten ist der Einfluss der finnischen Sprache wesentlich geringer als beispielsweise in Nyland.

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 13:08 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *

Registriert: Montag 10. März 2008, 20:04
Beiträge: 1391
Wohnort: Linköping
Zitat:
Es ist ein weitverbreiteter Irrtum in Schweden, dass die Finnlandschweden (Ich nenne sie jetzt mal auf Deutsch so. In Wikipedia werden sie such unter diesem Wort geführt) Schwedisch mit finnischem Akzent sprechen. Für uns ist das ehrlich gesagt ein bisschen beleidigend.


Es war nie meine Absicht, dich zu beleidigen. Aber ist es nicht immer so, dass je weiter man von einer Kultur ist, um so mehr vereinfacht man die Unterschiede. Wer hier in Südschweden wohnt, kann ja lediglich alle Akzente, die nördlich der Dalälven gesprochen werden, mit einem Wort als "Norrländska" betrachten, obwohl zum Beispiel Jämtska ganz besonders ist. Anderseits nehme ich an, dass wer in Turku wohnt alle Akzente von der anderen Seite der Ostsee als Reichsschwedisch betrachtet. (Schreibt man übrigens Turku oder Åbo auf Deutsch?)

Mir ist allerdings immer noch nicht klar wie ich als Schwede, an der Aussprache bei jemandem, einen "finnischen Akzent" von dem Akzent eines Finnlandschweden unterscheide. Als Urbild des "finnischen Akzentes" stelle ich mir Tove Jansson, die Mutter der Mumintrolle, vor. Spricht sie "Finnlandschwedisch" oder "Schwedisch mit finnischem Akzent"? Auf jeden Fall hört man bei ihr ganz deutlich das t in stjärna.

Auf Schwedisch würde ich sagen, sie spricht "svenska med en finsk dialekt". Oder besser gesagt, sprach, da sie ja längst tot ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 13:16 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Januar 2008, 11:12
Beiträge: 1596
Wohnort: Köln
Dazu braucht man keinen finnischen (oder finländischen) Akzent; ich sage definitiv auch "Birjer Jaalskatan" .
Ist doch im Schwedischen völlig unmöglich G direkt nach S auszusprechen, ohne dass es SK wird. 8)

Olle

Weil jetzt Anders dazwischen kam :)
Ich finde den Unterschied zwischen finnischen und finnlandsschwedischen Akzente riesig (vielleicht weil ich viel mit Finnlandsschweden gearbeitet habe), aber, abgesehen von der Sprachmelodie, fällt vor allem auf, dass die Finnen die Laute B, G, D und SCH nicht aussprechen können, wo Finlandsschweden natürlich überhaupt keine Probleme haben.
Dass dann die Finlandsschweden z T eine andere Aussprache haben, und bei sTjärna oder z.B. oft O in fenol und alkohol als O und nicht Å aussprechen, das sind eher kleine Unterschiede, finde ich.
Sicher ist es aber so, dass man um die Unterschiede zu hören, egal ob bei Norrländischen Akzenten oder anderen, die Varianten einigermassen gut kennen muss.

_________________
En jämte i förskingringen. Ein Jämtländer im Ausland ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 13:38 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Lieber Anders, ich bin ganz sicher, dass es nie in Deiner Absicht lag, mich zu beleidigen. Hast Du ja auch nicht. Ich möchte nur die Leute aus Schweden dafür sensibilisieren, dass die Finnlandschweden wirklich Schwedisch als Muttersprache haben und keine Finnen sind, die Schwedisch irgendwie in der Schule gelernt haben.

Zu diesem weitverbreieten Irrtum trägt sicherlich dazu bei, dass viele Finnen, die Schwedisch gelernt haben, dies von Finnlandschweden beigebracht bekommen haben und daher so ähnlich sprechen wie wir.

Dazu kommt, dass die Finlandschweden keinen "grav och akut accent" kennen. Genau wie die Finnen. Daher klingt übrigens auch ein Isländer, der Schwedisch spricht ein bisschen wie ein Finnlandschwede!

Nochmal zum Wort Stjärna. Ich bin absolut davon überzeugt, dass Tove Jansson (die ich übrigens als kleiner Junge mal persönlich kennengelernt habe) das Wort mit einem dem Laut ausgesprochen hat, der dem deutschen sch-Laut ähnelt.

Was du wahrscheilich in Erinnerung hast sind Wörter mit dem tje-Laut, wie kärna, tjälke, station. Da sprechen wir eindeutig ein t am Anfang.

Übrigens ist ein Hinweis, dass ein Finne Schwedisch mit Akzent spricht, dass er gar keinen sje-Laut kann sonder ein s spricht. Ein weiterer Hinweis wäre, dass er kein b und g kennt und dafür p und k benutzt. Oder dass er das u zum o macht. Und natürlich macht er auch grammatikalische Fehler, verwechselt "han" und "hon", da es im Finnischen da keinen Unterschied gibt.

Es ist natürlich so, wie du sehr richtig sagst, dass man verallgemeinert je länger ein Dialekt von einem entfernt ist. Nur würdest du nie auf die Idee kommen zu sagen ein Norrländer "bryter på samiska", ein Jämtländer "bryter på norska", ein Skåning "bryter på danska"

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 13:44 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Jetzt kam mir Olle ein bisschen zuvor. Danke für Deine Einlage Olle, du verstehst was ich meine.

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 13:49 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *

Registriert: Montag 10. März 2008, 20:04
Beiträge: 1391
Wohnort: Linköping
Zitat:
ein Skåning "bryter på danska"


Oh, doch, dass sagen wir ständig hier an der Arbeit über unsere Kollegen in Lund! Vorallem wenn wie sie nicht verstehen! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 13:56 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Echt? Das behagt den Skåningern aber wohl auch nicht so ganz, oder?

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 14:03 
Offline
Blaubeer-Experte *
Blaubeer-Experte *
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Januar 2008, 11:12
Beiträge: 1596
Wohnort: Köln
Genau, Anders, dass "ein Jämtländer "bryter på norska", ein Skåning "bryter på danska"" das würde ich vermutlich auch sagen können (Jämtländisch ist wohl auch eher ein norwegischer Dialekt, auch wenn die Experten sich gerne darüber streiten), aber dass "ein Norrländer "bryter på samiska", oder ein Finlandsschwede auf finska, würde ich dann doch nicht sagen, da es da eindeutig um nicht verwandte Sprachen geht.

(wieviel Einfluss finnisch auf Finlandsschwedisch hat, ist eine andere Sache. Finnisch und Schwedisch in Finnland hat schon immer einen regen Austausch gehabt, scheint's mir. Wenn man genauer hinhört findet man ja auch im Finnischen Haufenweise schwedische (oder germanische?) Wörter.)

So jetzt wünsche ich ein schönes WE und gehe off-line :D

Olle

P.S. Lund geht ja noch, aber bei den Malmöiten...da bin ich ganz ohne Chance - das ist für mich wirklich näher Dänisch als Schwedisch.

_________________
En jämte i förskingringen. Ein Jämtländer im Ausland ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 15:19 
Offline
Blaubeer-Koch
Blaubeer-Koch
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 17:50
Beiträge: 2783
Zitat:
... verwechselt "han" und "hon", da es im Finnischen da keinen Unterschied gibt.


Wie jetzt!? Echt nicht? :shock: Gibt es in Finnland nur "Menschen", oder wie? :?:
(Das irritiert mich jetzt echt ..)

_________________
Die eleganteste Art, seinem Gegner die Zähne zu zeigen, ist ein Lächeln!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 17:45 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Ist aber so. Die dritte Person Sungularis heißt auf Finnisch "hän" unabhängig vom Geschlecht. Wenn es um ein Tier oder Sache geht, heißt es "se".

Finnisch ist eben in vieler Beziehung "anders".

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 19:26 
Offline
Blaubeer-Koch ***
Blaubeer-Koch ***
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 28. September 2007, 10:18
Beiträge: 5228
Wohnort: På landet i Sverige
Zurück zur Elster!
Den Elstern wird ja untestellt, dass sie blanke Sachen lieben und diebisch seien. Könnte das was zur Diskussion beitragen?

Übrigens finde ich eure Diskussion unheimlich interessant.
Ich bin noch nie auf den Gedanken gekommen zwischen Finnlandsschwedisch und Schwedisch mit finnischem Akzent zu unterscheiden, Jetzt wo die Frage geweckt ist verstehe ich natürlich, dass da ein gewaltiger Unterschied sein muss. Nur leider :oops: glaube ich nicht, dass mir der auffallen würde, ist er zumindest bis jetzt nicht :oops: Ich habe ja nicht einmal mit der Möglichkeit kalkuliert.

_________________
/Irene

Var dig själv. Alla andra är redan upptagna.
Oscar Wilde


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 13. März 2009, 20:50 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Das mit der Elster ist, glaube ich geklärt. Da steckt einfach nicht mehr dahinter.

Freue mich, dass dich die Diskussion interessiert und dich für das Thema sensibilisiert hat. Für uns Finnlandschweden ist es, trotz unserer für Reischsschweden komischen Aussprache, wichtig zu vermitteln, dass wir wirklich Schwedisch sprechen. Wir wachsen in Familien auf, die zu Hause Schwedisch sprechen, die sich seit eh und jeh dieser Sprache bedienen.

Die Ambivalenz, die sich daraus ergibt und oft zu Missverständnissen führt, vor allem auch in Finnland, ist, dass wir trotzdem Finnen sind. Wir geraten ein bisschen zwischen die Stühle. Die Finnen (mit Finnisch als Muttersprache, die überwältigende Mehrheit) halten uns für Schweden, die eigentlich gar nicht Finnen sein wollen und die Schweden meinen wir seien Finnen, die nur unzureichend Schwedisch können.

Deshalb habe ich vielleicht auch etwas übersensibel reagiert. Ich wollte dem lieben Anders kein schlechtes Gewissen einjagen.

Der einzige Ausweg ist, wie immer in solchen Angelegenheiten, Aufklärung. Und ich bin dankbar, dass ich hier ein Forum dafür gefunden habe.

Trotzdem muss man natürlich auch wissen, dass wir nicht nur eine andere Aussprache haben, sondern dass wir auch viele Ausdrücke benutzen, die den Schweden fremd sind. Man nennt sie "Finlandismer", sagen wir auf Deutsch halt Finnlandimsen.

Das sind ein mal wirklich aus dem Finnischen entlehnte Wörter und Ausdrücke, die einfach durch ihre Prägnanz Eingang gefunden haben in unsrerer Sprache. Vielleicht vergleichbar mit den jiddischen Ausdrücken im Deutschen.

Zum Anderen haben wir durch die Abgeschiedenheit viele Ausdrücke bewahrt, die im Schwedischen in Vergessenheit geraten sind. Ich denke ähnliche Phänomene wird man im Österreichischen und Schweizerischen finden.

Wenn wir in Schweden sind versuchen wir natürlich solche Finnlandismen zu vermeiden um richtig verstanden zu werden.

Naja, du und die anderen werden mich und meinen komischen Dialekt ja kennenlernen im Sommer. Das wirkliche Problem, dass ich mit meiner Muttersprache habe, sind nicht die Finnlandismen sondern die Germanismen, die ich, bedingt durch meinen langen Aufenthalt hier unbewusst benutze.

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Copyright © 1997-2010 jan, elch & ; Links: Impressum und Kontakt, Schwedisch lernen, Deutsch-Schwedisches Wörterbuch; Sponsoren: Schwedische DVDs; Zähler: 1.000.000
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de