Das Schweden-Forum vom Elch

Elch-Forum
Schweden-Seite
Schwedisch-Wörterbuch
Schwedisch lernen
Suche
Aktuelle Zeit: Montag 24. September 2018, 01:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 23. Februar 2009, 23:02 
Offline
Blaubeersammler ***
Blaubeersammler ***

Registriert: Mittwoch 4. Februar 2009, 17:46
Beiträge: 89
Wohnort: Deuerling(in Bayern)
Hej ,
Ich denke auch dass "lehren" mit Dativobjekt und Akkkusativobjekt geht :wink: .Bei dem Beispielsatz von Paul hört sich Dativ besser an,finde ich.
"Ich lehre meinen Schüler den Satz" würde sich irgendwie
komisch anhören.
Liebe Grüße,Giulia

_________________
Lebe glücklich,lebe froh,wie das Bärchen Haribo,das in seiner Tüte saß und die anderen Bärchen fraß!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 24. Februar 2009, 05:57 
Offline
Blaubeer-Experte ***
Blaubeer-Experte ***
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. August 2008, 10:05
Beiträge: 2083
Wohnort: Osternohe
Sch... Änglalik, jetzt bin ich auch unsicher. Mein Problem ist, dass ich das eben nicht höre. Deutsch ist für mich die angelernte Sprache. Ich war mir ganz sicher, aber jetzt wo du das sagst. (Das Ohr trügt selten)

Also ich habe nachgeschaut und es stimmt was du sagst: lehren geht mit Akkusativ. "Ich lehre dich einen Satz auf Schwedisch" ist richtig. Danke für die Berichtigung. Ja, so kann es gehen wenn man sich zum Oberlehrer aufspielt. Nichtsdestotrotz, sollte man den Unterschied zwischen lehreh und lernen nicht vergessen :wink:

_________________
Du willst Schwedisch lernen?
www.schwedisch-intensiv.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 12. März 2009, 10:04 
Offline
Blaubeer-Experte **
Blaubeer-Experte **

Registriert: Dienstag 22. Februar 2005, 14:09
Beiträge: 1805
Wohnort: Blekinge
Um noch einmal zum Ausgangssatz zurückzukommen:

Ich möchte gerne betonen, dass in den meisten Fällen "mögen" die bessere Übersetzung für "vilja" ist, als "wollen".

"Jag vill ha godis" - "Ich möchte/mag gerne Süßigkeiten (haben)".

"Jag ska ha godis" - "Ich will Süßigkeiten (haben)."

Was das "haben" angeht, muss ich sagen, dass ich beim ersten Satz überhaupt keinen Unterschied sehe, ob haben nun dabei ist oder nicht. Beim zweiten Satz ist auch kein Unterschied, wenn die Betonung auf "Süßigkeiten" liegt. Ohne "haben" kann die Betonung aber auch auf "will" liegen (Betonung auf dem Willen, klingt also nach Trotzkind), mit "haben" auf "haben" (im Gegensatz zu einem anderen Verb, z.B. verschenken).

_________________
Prata inte runt den heta gröten, säg det genom blommorna.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haben wollen oder nur wollen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 9. April 2012, 22:49 
Offline
Blaubeerhändler
Blaubeerhändler
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 22:04
Beiträge: 97
soviel Jahre danach:

Präambel :wink:
Ich habe die deutsche Grammatik ehrlich gern und im Studium tatsächlich auch genossen. (Leider auch lange her und bei mancher Regel, die ich anwende, müsste ich genau nachschauen, um sie "bibelfest" zitieren zu können).

Sicher ist aber, dass "jemanden lehren" immer die Frage "Wen" nach sich zieht und damit den Akkusativ verlangt. Durcheinander bringt einen dabei wahrscheinlich schnell, dass "jemandem etwas beibringen" den gleichen Sinn hat, aber die Frage "Wem" nach sich zieht und damit nach dem Dativ verlangt.

Beispiel: "Jemanden das Fürchten lehren" Frage: Wen lehre ich das Fürchten? Antwort: jemanden, (oder ihn, das Kind ...)

ABER: "Jemandem das Fürchten beibringen" Frage: Wem bringe ich das Fürchten bei? Antwort: jemandem (oder ihm, oder dem Kind...)

Umgangssprachlich ist sicher vieles möglich und mit dem Dialekt auch so manche "Vergewaltigung" zu erklären, im Hochdeutschen jedenfalls kann man sich selbst unmöglich etwas lernen. Lernen kann nicht reflexiv ("sich lernen") gebraucht werden (also nochmal: die Betonung liegt auf der Hochsprache deutsch. Dass das mancher jahrzehntelang anders handhabt und alle Lieben mit ihm, steht auf einem ganz anderen Blatt. :wink: )
Man kann sich etwas anlernen, sich etwas antrainieren, sich etwas aneignen, aber nicht sich lernen. Der Sinn ist überall gleich, der feine Unterschied bei der Benutzung der Wörter ist trotzdem da. Und sich etwas anlernen ist auch nicht die Hohe Kunst der Ausdrucksweise. Aber das ist dann schon wieder stilistische Krümelkackerei. :wink:

Am überschaubarsten wäre es vielleicht so gesagt, dass ICH selbst etwas lernen und und andere und mich etwas lehren kann. Andere wiederum können MICH (und nicht mir) nur etwas lehren (und nicht lernen).

Lernen bedeutet also immer den eigentlichen Vorgang des "Wissenszuwachses", lehren eher den Vorgang der "Wissensvermittlung" und das kann ich eben nicht in "Wortunion" ausdrücken, auch wenn ich es in "Personalunion" durchführe.

So, jetzt habe ich mich wieder ausgetobt. :lol: Bremst mich, wenn ich euch langweile, aber mir macht so etwas tatsächlich Spaß

Lg Susanne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haben wollen oder nur wollen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. April 2012, 09:54 
Offline
Blaubeer-Koch
Blaubeer-Koch
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 15. Oktober 2005, 17:50
Beiträge: 2783
Susisanne hat geschrieben:
Sicher ist aber, dass "jemanden lehren" immer die Frage "Wen" nach sich zieht und damit den Akkusativ verlangt. Durcheinander bringt einen dabei wahrscheinlich schnell, dass "jemandem etwas beibringen" den gleichen Sinn hat, aber die Frage "Wem" nach sich zieht und damit nach dem Dativ verlangt.

Beispiel: "Jemanden das Fürchten lehren" Frage: Wen lehre ich das Fürchten? Antwort: jemanden, (oder ihn, das Kind ...)

ABER: "Jemandem das Fürchten beibringen" Frage: Wem bringe ich das Fürchten bei? Antwort: jemandem (oder ihm, oder dem Kind...)

Wobei das auch nur bei Deutschen funktioniert. Bringst du einem Schweden Deutsch bei, wird der immer nur fragen "vem"? Und schon steht er wieder vor dem gleichen Problem. ;)

Ok, edit: Das mit dem "vem" stimmt nicht ganz bei den Fragen. Teilweise kann es doch funktionieren.
Wer? Vem?
Wessen? Vems?
Wem? (Till) vem?
Wen? Vem?

Wenn man also Wem mit Till vem nimmt, dann funktioniert auch die Unterscheidung. Das Wer- und Wen-vem lässt sich ja dann relativ leicht im Kontext unterscheiden. Aber ich vermute, dass ein Schwede trotzdem recht verwirrt ist. Kann hier einer der Schweden sagen, wie das mit den Fällen im Deutschunterricht beigebracht wird?

_________________
Die eleganteste Art, seinem Gegner die Zähne zu zeigen, ist ein Lächeln!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haben wollen oder nur wollen?
Ungelesener BeitragVerfasst: Dienstag 10. April 2012, 11:40 
Offline
Blaubeerhändler
Blaubeerhändler
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 22:04
Beiträge: 97
Die tiefgründige :wink: Auseinandersetzung galt zugegebenermaßen ausschließlich der Diskussion über die richtige Grammatik im Deutschen. Dass das verwirrend für Schweden beim Spracherwerb ist-keine Frage. Das ist es ja offensichtlich auch für geborene Deutsche. Eher dafür diente die Klarstellung. Ich wäre ja froh, könnte ich so gut schwedisch, dass in mich schon mit den Feinheiten der Grammatik schlagen könnte. Ich kann mich leider bisher nur bei der dt. Grammatik "einmischen". :)

Übrigens macht mir genau das umgekehrt im Schwedischen Probleme: dass ich "vem" fragen muss, obwohl in meinem Kopf "wen" oder "wer" klingelt. Ich habe richtige Barrieren das dann - in meinen deutschen Ohren einfach falsch klingende - auszusprechen :wink:

Lg Susanne


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Copyright © 1997-2010 jan, elch & ; Links: Impressum und Kontakt, Schwedisch lernen, Deutsch-Schwedisches Wörterbuch; Sponsoren: Schwedische DVDs; Zähler: 1.000.000
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de